top of page

Tipps zum Black Friday 2023

Aktualisiert: 8. Feb.

Singles Day, Black Friday und Cyber Monday stehen bereits wieder vor der Tür. Die Händler werfen nur so mit Rabatten und Aktionen um sich. Doch du solltest nicht blind zuschlagen. Wir sagen dir, worauf du achten solltest, um richtige Schnäppchen zu ergattern.

Blackfriday Tipps und Tricks Thumbnail

Der Black Friday (24.11.2023) sowie der Singles Day (11.11.2023) und der Cyber Monday (27.11.2023) sind Tage der Schnäppchenjagd. Die Händler locken mit unzähligen Angeboten und Rabatten. Als geübter Schnäppchenjäger solltest du den Versprechungen jedoch nicht blind vertrauen. Zwar gibt es schon das eine oder andere Schnäppchen zu ergattern, doch längst nicht jeder Rabatt ist tatsächlich so hoch, wie er scheint. Hier die wichtigsten Tipps, um am Black Friday & Co. erfolgreich zu shoppen.


Black Friday Tipps:


  • An Fakeshops denken: Dubiose Händler tauchen mit Webshops im Netz auf, gerade vor dem Black Friday spriessen solche Fakeshops wie Pilze aus dem Boden. Deshalb gilt immer: Niemals den Kaufpreis im Voraus an Shops bezahlen, die man nicht kennt. Bei Fakeshops, die es nur auf dein Geld abgesehen haben und die versprochene Ware sowieso nicht liefern werden, ist die Bezahlung per Rechnung oftmals nicht möglich. Das Fehlen der Bezahlmöglichkeit auf Rechnung ist somit ein Indiz dafür, dass es sich um einen Fakeshop handelt.


  • Nicht blenden lassen: Riesenrabatte und fantastische Preise basieren oft auf einem Vergleich mit der unverbindlichen Preisempfehlung (UVP) des Herstellers. Dabei handelt es sich meist um einen sogenannten Mondpreis, der nur für Werbezwecke verwendet wird und nie bezahlt werden muss. Es führt nichts daran vorbei, den beworbenen Preis eines Produkts mit dem Preis bei anderen Händlern zu vergleichen.


  • Immer Preise vergleichen: Auf der Suche nach dem günstigsten Preis kannst du auch Preissuchmaschinen, wie beispielsweise Toppreise.ch verwenden. Da sind zwar nicht alle Händler vertreten, doch du bekommst einen Eindruck, ob es sich beim beworbenen "Superpreis" tatsächlich um ein attraktives Angebot handelt.


  • Druckmitteln die kalte Schulter zeigen: Balken oder Prozentangaben, die angeblich dahinschmelzende Lagerbestände anzeigen oder ablaufende Uhren sind beliebte Marketingstrategien, um dich unter Druck zu setzen. Du solltest dich nicht zum Kauf überrumpeln lassen.


  • Cashback Kreditkarte nutzen: Verwende beim Kauf eine gratis Kreditkarte, die zusätzlich Cashback bietet. Wir empfehlen die Cashback Kreditkarte von Swisscard. Du erhältst ein Kartenduo aus American Express und nach deiner Wahl VISA oder Mastercard. Mit der AMEX gibt es bei jedem Kauf egal ob online oder im Geschäft 1% Cashback (in den ersten Monaten mit dem Promo Code CB50BeWE sogar 5% + CHF 50 Startguthaben). Vor allem kleinere Geschäfte akzeptieren keine AMEX-Zahlungen. Dann kommt die Mastercard oder Visa zum Einsatz, mit der du immerhin noch 0.25% Cashback erhältst. Pro-Tipp: Wenn ein Online Shop keine AMEX-Zahlungen akzeptiert, gibt es oft die Möglichkeit PayPal zu nutzen. Hinterlege deine AMEX Cashback-Karte also bei PayPal, um so vom 1%-Cashback zu profitieren.


  • Bonusprogramme & Gutscheine: Viele Händler bieten Bonus- und Treueprogramme. Zu denken ist nur an die Cumulus-Karte, Coop-Supercard oder Manor-Karte, wo man gewissermassen einen Rabatt von 1% auf den Einkauf bekommt. Wer z.B. bei melectronics ein iPhone für CHF 1'000 kauft und die Cumulus Karte vorweist und zusätzlich mit einer Cashback-Kreditkarte zahlt, profitiert von einem indirekten Rabatt in Höhe von 2% (also CHF 20). Noch besser fährt man, wenn man einen 5x Cumulus-Punkte-Bon aktivieren kann, um so 6% Rabatt indirekt abzusahnen (also CHF 60). Nicht zuletzt bieten vielen Anbieter einen Willkommensgutschein, wenn man den Newsletter abonniert.


Wenn du wirklich sparen möchtest, solltest du dich nicht zu Spontaneinkäufen verleiten lassen, sondern die Shoppingtage im November mit Vorbereitung angehen. So kannst du dir notieren, nach welchen Produkten du Ausschau halten möchtest und was der bisherige Bestpreis ist. Dann erkennst du direkt, ob es sich um ein gutes Angebot handelt.


Zudem solltest du einen kühlen Kopf bewahren und dich nicht unter Kaufdruck setzen zu lassen. Nicht beim erstbesten Angebot zuzuschlagen kann sich lohnen, denn oft ändern Händler ihre Angebote und Preise mehrmals am Tag.

 

Aktuell: Willkommensaktion Cashback Cards

Cashback Cards Swisscard Promo Code

Mit dem Promo Code CB50BeWE gibts CHF 50 Startbonus und 5% Cashback in den ersten 3 Monaten (bis CHF 100). Mehr

Commentaires


Become Wealthy Logo

FINANZ-
RATGEBER

bottom of page