top of page

Kann Swissquote jetzt auch Banking?

Aktualisiert: 3. Mai

Swissquote Debitkarte, Cashback und Zahlungen

Mit Trading- und Anlagelösungen ist Swissquote gross geworden. Jetzt schliesst Swissquote den Kreis und bietet mit der Swissquote Debit-Mastercard und den Zahlungsfunktionen alles, was es für's umfassende Banking braucht. Wir haben die Bankingpakete genauer angeschaut.

Swissquote Banking Thumbnail, Swissquote Debitkarte Thumbnail

Swissquote Banking


1. Einleitung

Swissquote wird dir vor allem als Online-Broker bekannt sein, dank welchem du die ganze Produktpalette an Finanzprodukten, wie Aktien, ETFs, Fonds, Derivate, Optionen, Futures und Kryptowährungen per App oder am Computer handeln kannst. Swissquote beschreitet nun mit zwei neuen Bankingpaketen den nächsten Schritt auf dem Weg zur ersten digitalen Universalbank – und zwar nicht nur zu einer Bank, sondern zu der Bank – so das Werbeversprechen. Die Pakete bieten umfassende Dienstleistungen für das tägliche Banking, ein Multiwährungskonto sowie ein Bonusprogramm. Swissquote bietet nun alles was es braucht, um die eigenen Finanzen komplett digital zu verwalten.


Swissquote Banking Plattformen

Swissquote verfügt über eine eigene Twint App sowie die Möglichkeit, Rechnungen mittels eBill zu begleichen. Das Multiwährungskonto verfügt über 13 Währungen, bei diesen fallen keine zusätzlichen Transaktionsgebühren an (CHF, USD, EUR, GBP, JPY, AUD, CAD, SEK, HKD, NOK, DKK, AED, SGD). Für andere Währungen fallen Transaktionsgebühren in Höhe von 1.5% an. Wenn du also USD auf dein Konto überweist, werden diese USD nicht automatisch in CHF umgetauscht, sondern in USD weitergeführt. Wenn du nun in deinen USA-Ferien bezahlst, werden automatisch deine USD verwendet. Du sparst dir somit die Gebühren für den Währungsumtausch. Wenn du die entsprechende ausländische Währung nicht hältst, fallen Wechselgebühren in Höhe von 0.95% an.


2. Banking-Paket Light

Beim Paket "Light" handelt es sich um ein komplett digitales Produkt mit einer rein virtuellen Mastercard Debitkarte. Für die Bezahlung in Geschäften musst du deine virtuelle Debitkarte auf deinem Smartphone hinterlegen (Apple Pay, Google Pay oder Samsung Pay), denn du bekommst keine physische Debitkarte. Bargeldbezüge an Bankomaten sind nicht möglich. Inlandszahlungen sind kostenlos, SEPA-Überweisungen kosten EUR 2.


Swissquote Banking-Paket Light, Swissquote virtuelle Mastercard

3. Banking-Paket Bright

Beim Paket "Bright" bekommst du neben der virtuellen Karte eine physische Mastercard Debitkarte. Inlandsüberweisungen und SEPA-Zahlungen sind kostenlos. Pro Monat sind zudem fünf Bargeldbezüge an allen Automaten in der Schweiz inbegriffen. Weitere Bezüge kosten CHF 1.90, Bezüge im Ausland kosten CHF 4.90.

Swissquote Banking-Paket Bright, Swissquote Mastercard

4. Kontoeröffnung

Wenn du bereits über einen Swissquote Trading Account verfügst, lässt sich das gewünschte Banking-Paket mit wenigen Klicks einfach hinzufügen. Andernfalls musst du zuerst ein Swissquote Konto eröffnen. Wenn du bei der erstmaligen Kontoeröffnung unseren Swissquote Aktionscode MKT_BECOMEWEALTHY eingibst, erhältst du einen Trading Credit in Höhe von CHF 200.


5. Gebühren

  • Das Paket Light ist kostenlos.

  • Das Paket Bright kostet nach Ablauf der 6-monatigen kostenlosen Testphase CHF 6.90 pro Monat.


6. Bezahlen mit Kryptowährungen

Falls du Bitcoin, Ethereum oder Ripple hältst, kannst du mit diesen bezahlen. Dafür musst du in den Einstellungen die jeweilige Kryptowährung als Zahlungsmethode auswählen. Bei jeder Kartentransaktion wird dann soviel umgetauscht wie nötig. Dafür fällt eine Gebühr von 1% des umgetauschten Betrags an.


Swissquote Kryptozahlungen, Swissquote Bitcoin, Ethereum, XRP

7. Bonusprogramm

Du erhältst für jede Zahlung Cashback in Form von Trading Credits. Mit diesen Trading Credits kannst du beim Erwerb von Wertschriften die anfallenden Gebühren begleichen. Falls du sowieso ab und zu Wertschriften über die Swissquote Tradingplattform erwirbst, hat das Cashbackprogramm einen direkten Vorteil für dich. Leider ist es nicht möglich, sich den Betrag in Cash ausbezahlen zu lassen.

Mit dem Paket Light erhältst du 0.25% zurück. Bezahlst du mit Kryptowährungen, steigt der Cashbackbetrag auf 0.5%.
Mit dem Paket Bright erhältst du grundsätzlich 0.5%, bei Bezahlung mit Kryptowährungen 1%.

Denke jedoch daran, dass für den Umtausch der Kryptowährungen Gebühren in Höhe von 1% anfallen. Du erhältst hier also einfach die halbe bzw. die ganze anfallende Gebühr für den Wechsel in Form von Trading Credits zurück.


8. Unser Fazit

Mit den beiden neuen Bankpaketen wird Swissquote zu einem umfassenden Finanzdienstleister für sämtliche Bankgeschäfte. Falls du Swissquote bis anhin schon zum Traden benutzt hast, warst du gezwungen, noch mindestens eine Kundenbeziehung bei einer anderen Bank zu führen. Wenn du eine physische Debitkarte benötigst, kostet dies dich CHF 6.90 pro Monat. Das ist vermutlich teurer als dein bisheriges Konto und somit kein Grund für einen Wechsel der Bank. Falls dir eine virtuelle Debitkarte reicht, kannst du dein bisheriges Konto kündigen und sämtliche Bankgeschäfte ohne weitere Kosten über Swissquote erledigen. Falls du deiner aktuellen Bank treu bleiben willst, kannst du das Banking von Swissquote auch einfach als Backup-Lösung einrichten.


 

Willkommensaktion: CHF 200.00

Swissquote Aktionscode

Aktuell erhältst du bei der Kontoeröffnung mit dem Swissquote Aktionscode MKT_BECOMEWEALTHY einen Trading Credit in Höhe von CHF 200. Mehr erfahren.

Kommentare


Become Wealthy Logo

FINANZ-
RATGEBER

bottom of page